Wort für die Woche

Wort für die Woche   - Menschen mit Profil  -

Ärgert Sie das auch? Ausweichende Antworten auf gezielt gestellt Fragen von Journalisten, windel-weiche Kompromisse bei drängenden tagesaktuellen Problemen, wie beispielsweise die halbherzigen Beschlüsse Europas nach dem Brand in dem Flüchtlingslager Moria auf Lesbos. Wie gut tun da manchmal klare Worte einer Politikerin, eines Geistlichen, einer Demonstrantin, der/die kein Blatt vor den Mund nimmt, Missstände und Ungerechtigkeiten klar benennt.
Wenn eine Meinung oder ein Standpunkt ein Gesicht hat und dabei glaubwürdig rüber kommt, dann hört man gerne zu. Das gilt auch für Glauben und Kirche. Allgemeine theologische Richtigkeiten, moralische Appelle oder religiöse Lehrmeinungen locken keinen Menschen hinterm Ofen hervor. Aber wo jemand ehrlich über seinen Glauben spricht, sowohl über seine Zweifel als auch über die Kraft und Freude, die er/sie daraus gewinnt, da bekommt eine Haltung Profil und erzeugt Interesse.
Und so haben das neue Videoformat auf der Homepage der Christuskirche „Gesichter der Christus-kirche“ genannt. Hier kommen Frauen und Männer zu Wort, die sich aus ihrer christlichen Überzeu-gung in der evangelischen Kirchengemeinde engagieren und mit ihren Gaben und Fähigkeiten ein-bringen. Schauen Sie doch mal rein: www. Christuskirche-ab.de.   
Der rheinische Kabarettist und Protestsänger Hanns-Dieter Hüsch (1925-2005) war auch ein Freund der klaren Worte mit Profil. Und so lesen sich auch seine Worte über den Glauben erfrischend, anregend und glaubwürdig:

„Ich bin vergnügt, erlöst, befreit,
Gott nahm in seine Hände meine Zeit.
Mein Fühlen, Denken, Hören, Sagen,
mein Triumphieren und Verzagen,
das Elend und die Zärtlichkeit.
Was macht`s, dass ich so fröhlich bin
In meinem kleinen Reich?
Ich sing und tanze her und hin
Vom Kindbett bis zur Leich.
Was macht`s, dass ich so furchtlos bin,
an vielen dunklen Tagen?
Es kommt ein Geist in meinen Sinn,
will mich durchs Leben tragen.
Was mach`s, dass ich so unbeschwert
Und mich kein Trübsinn hält?
Weil mich mein Gott das Lachen lehrt,
wohl über alle Welt.“
(Hanns-Dieter Hüsch (1925-2005)

Mit besten Wünschen
Dr. Hansjörg Schemann, Pfarrer