Willkommen !

Onlineandacht zu Pfingsten, 31.05.2020, Christuskirche Aschaffenburg
Liturgie / Predigt: Pfr. Hauke Stichauer / Pfr. Dr. Hansjörg Schemann
Orgel: KMD Christoph Emanuel Seitz

Vergangene Onlinegottesdienste und -andachten finden sie in der Mediathek

Das Video wird über die Plattform "Youtube.com" übermittelt, dadurch werden Informationsdaten von ihrem Gerät an Youtube/Google übermittelt. Bitte beachten Sie dazu die Datenschutzerklärung Videoeinbindung via Google/YouTube.


Wir haben auch wieder Gottesdienste in der Christuskirche !
Hier geht's zu den Terminen


Christus spricht: Wenn ich erhöht werde von der Erde, so will ich alle zu mir ziehen.“ (Joh.12,32)


Auf ein Wort – Unter einem Dach

Gerade rechtzeitig vor den Pfingstferien dürfen Gasthäuser wieder ihre Gärten und bald Ihre Räume öffnen; auch Urlaubsfahrten, zumindest innerhalb Deutschlands, sind wieder erlaubt.
Es zieht uns alle irgendwie nach draußen, unter den blauen Himmel.
Auch die beiden kirchlichen Festtage Himmelfahrt und Pfingsten, haben mir dem Drängen nach Weite und Gemeinschaft zu tun. Viele Kirchengemeinden feiern ihre Gottesdienste an diesen Festtagen daher gerne unter freien Himmel.

Der Himmel ist ein Phänomen, er umspannt mit seiner Atmosphärenhülle die gesamte Erde. Er ist wie ein Dach über der Menschheit. Freilich ist seine schützende Kraft vor gefährlicher Strahlung inzwischen durch menschengemachte Gase gefährdet. Aber der Himmel bleibt für mich, gerade auch als verletzliche Hülle, ein Schutzschirm, der alle Menschen verbindet.

Unter einem Dach leben wir als Menschheitsfamilie, was die Corona Krise wohl in besonderer Weise gezeigt hat. Unter einem Dach wohnen wir auch in geistlich-spiritueller Hinsicht. Nach christlicher Botschaft lebt die Menschheit unter dem einen Dach der weltumspannenden Güte des Schöpfers, der Himmel und der Erde gemacht hat. So heißt es in Psalm 36, Vers 6: Herr, deine Güte reicht, soweit der Himmel ist, und deine Wahrheit, soweit die Wolken gehen.“

Für viele scheint Gott damit aber zugleich unerreichbar weit weg zu sein, so weit weg wie der Himmel von der Erde. Doch zum Glück hat es Gott „nach draußen“ gezogen: Jesus Christus hat in Gottes Namen den Himmel auf die Erde gebracht.

Und nach dem Bekenntnis der Pfingstgeschichte findet der Himmel auf der Erde sogar eine Bleibe: Es heißt, ein Brausen kommt vom Himmel und erfüllt die Jünger Jesu mit dem Heiligen Geist: Plötzlich können sie in allen Sprachen predigen: „Unter einem Dach wohnt ihr, und eine Sprache versteht ihr, wo ihr den Himmel mit seiner Güte bei euch einlasst.“ Das könnte ihre Botschaft bis heute sein: Wo die Grenzen von Sprache, Nationalität, Herkunft und Stellung fallen, zählt nur noch der Mensch, da zählen nur noch das eine Dach, die eine Sprache, die jeder versteht: Die Sprache der gegenseitigen Güte und Wertschätzung, wie sie Jesu seinen Jüngern beigebracht hat. Da kommt ein Stück Himmel auf die Erde.

Wenn Sie in diesen Tagen unter freiem Himmel sitzen, liegen oder laufen, so richten Sie für einen Moment Ihren Blick nach oben. In diesem Moment sind Sie verbunden mit allen Menschen unter dem einen Dach. Und Sie sind vielleicht verbunden mit dem einen Gott, den es in Jesus Christus „nach draußen“ gezogen hat, damit es himmlischer zugeht auf Erden.

Eine gesegnete Pfingstzeit wünscht Ihnen
Ihr Pfarrer Hansjörg Schemann



  • Die Christuskirche bleibt zwischen 9.00 Uhr und 17.00 Uhr nach wie vor offen zur persönlichen Einkehr und zum Gebet.  Auch das Läuten unserer Kirchenglocken  12.00 Uhr und 18.00 Uhr lädt zur persönlichen Besinnung ein.
    Um 21.00 Uhr läuten alle Kirchenglocken der Stadt Aschaffenburg und laden zu einem Moment der Stille.
     
  • Da wir Ihre persönliche Situation nicht kennen und nicht wissen, wie es Ihnen persönlich in diesen bewegten Zeiten ergeht, machen wir Ihnen das Angebot, sich  direkt an uns Pfarrer zu wenden, falls Sie ein Gespräch wünschen:
Dekan Rudi Rupp

Dekan Rudi Rupp

Tel.: 0175 1154643

rudi.rupp@elkb.de

  • Hilfe für Senioren
    Wenn Sie  von älteren Menschen wissen, die in der aktuellen Lage auf Hilfe, kleine Dienstleistungen (Einkaufen), angewiesen sind, so wenden Sie sich bitte an das Pfarramt oder direkt an unsere Gemeindeschwester Anke Sauer.

Weitere lesenswerte Beiträge zur theologisch-geistlichen Deutung der Corona-Krise:

Zusammenhänge von Corona Krise, ökologischer Krise und Nachhaltigkeit

Ansprechpartner

Kontakte und Adressen Kontakt zu Pfarramt, Pfarrer, Messner, Kirchenvorstand...

Seelsorgeangebote:

Seelsorgeangebote in Kirche und Dekanat Altenheim- und Klinikseelsorge, Geistliche- und Trauerbegleitung, Bahnhofsmission...

Gemeindebriefe

Gemeindebriefe online Gemeindebriefausträger gesucht | Downloads

Gemeindeleben

Gemeindeleben in der Christuskirche Vorträge, Gruppen und Kreise, Elten-Kind-, Jugend- und Seniorenangebote...

Gottesdienste

Gottesdienste in der Christuskirche und ihren Aussenstellen Gottesdienste in der Christuskirche und ihren Aussenstellen

Kirchenmusik

Chöre und Bands in der Christuskirche Kantorei, Chöre, Bands...

Tageslosung

Meine Tränen sind meine Speise Tag und Nacht, weil man täglich zu mir sagt: Wo ist nun dein Gott?
Psalm 42,4
Lass dir an meiner Gnade genügen; denn meine Kraft vollendet sich in der Schwachheit.
2.Korinther 12,9

© Evangelische Brüder-Unität – Herrnhuter Brüdergemeine
Weitere Informationen finden Sie hier .